Mittwoch, 30. Dezember 2015

Katie MacAlister schreibt als Katie Maxwell - Dark Ones - Beissen für Anfänger


*** Rezension Nr. 10 ***



Autor: Katie MacAlister schreibt als Katie Maxwell
Serie: Dark Ones - Kurzgeschichte
Titel: Beissen für Anfänger

Verlag: EGMONT LYX Verlag
ISBN: 9783802592836
Seiten: 397
Preis: 9,99€
Erscheinungsdatum: 12. Dezember 2013


Dieses Buch enthält die Kurzgeschichten "Hexenzirkus" und "Geisterblues".

Klappentext:
Francesca Ghetti wäre einfach nur gern ein durchschnittlicher Teenager mit einem normalen Leben. Stattdessen schleppt ihre Mutter sie mit nach Europa, wo sie sich einem magischen Wanderzirkus anschließen. Eigentlich beste Gesellschaft für Fran, die bei der kleinsten Berührung die Gedanken anderer lesen kann - aber dennoch für sie der reinste Albtraum. Als sie allerdings auf den umwerfend gut aussehenden Vampir Ben trifft, erscheint ihr das Leben bei der GothFaire gar nicht mehr so schrecklich...

Meine Meinung:
Faszinierend. „smile“-Emoticon Was diese Reihe angeht bin ich sehr gespaltener Meinung...einige Bücher liebe ich...durch andere habe ich mich durchgequält und wieder andere sind in Ordnung. Und witzigerweise habe ich mir schon zweimal vorgenommen gehabt diese Reihe NICHT mehr weiterzulesen. Beides Mal ergab es sich dann dass ich doch noch ein Buch davon gelesen habe...beide Male Bücher über Fran und Ben...und beide Male haben diese mich wieder zur Reihe zurückgebracht... „grin“-Emoticon
Anfangs war ich kurz mehr als verwirrt, weil Fran 16 ist...ich weiß, ich weiß, wenn ich endlich mal anfangen würde Klappentexte zu lesen wären mir eine Menge Überraschungen erspart aber ähem...ja. Ich habs nicht so mit Klappentexten vorm Lesen nochmal lesen... „grin“-Emoticon
Das Cover passt zur Dark One Reihe und gefällt mir persönlich total gut, weil ich das Zirkus Motiv richtig süß finde und einfach perfekt passt!
Das Buch ist wie alle LYX Bücher die ich kenne sehr stabil. Was ich super finde, weil ich es dann auch mal ausleihen kann ohne die Angst haben zu müssen es mit total rundem Rücken zurück zu bekommen. „smile“-Emoticon
Der Schreibstil gefällt mir in diesem Buch sehr gut. Es ist witzig geschrieben und gut zu lesen.
Die beiden Geschichten sind in sich logisch und interessant geschrieben.
Pro Geschichte habe ich aber auch je einen kleinen Kritikpunkt...
bei Hexenzirkus wird der Leser zwei/drei mal direkt angesprochen...kann man sich jetzt drüber streiten...aber ich kann das GAR NICHT haben! „unsure“-Emoticon
bei Geisterblues stört mich ein bisschen, dass das Ende nicht so gestaltet ist, dass man daran anschließend nicht "Ein Vampir in schlechter Gesellschaft" (Buch über Fran & Ben innerhalb der Dark One Serie) lesen kann...der Übergang ist nicht ganz logisch gemacht.
Schön finde ich widerrum, dass die Geschichten "Hexenzirkus" und "Geisterblues" sehr gut aneinander passen.

(4)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen