Mittwoch, 30. Dezember 2015

M. Leighton - The Wild Ones 1 - Verführung

*** Rezension Nr. 11 ***



DANKE an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar!


Autor: M. Leighton
Serie: The Wild Ones 1

Titel: Verführung
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 9783453418806
Seiten: 340
Preis: 8,99€
Erscheinungsdatum: 11. Mai 2015


Klappentext:
Camille »Cami« Hines ist die über alles geliebte Tochter des Vollblutpferdezüchters Jack Hines, der die Champions des Südens hervorbringt. Abgesehen davon, dass sie sich manchmal ein wenig eingeengt fühlt, ist Cami bislang eigentlich recht zufrieden mit ihrem Freund, ihrem Leben und ihrer Zukunft. Doch das war, bevor sie Patrick Henley kennenlernte. »Trick« verwischt die Grenzen zwischen dem, was Cami will, und dem, was von ihr erwartet wird. Er ist eine >>Hilfskraft<< und Hilfskräfte sind - wenn es nach ihrem Vater geht - verbotene Früchte. Ganz zu schweigen davon, dass Trick in hohem Bogen hinausfliegen würde, sollte er Cami verführen. Dabei braucht er die Arbeit, dringend sogar, denn seine Familie ist auf ihn angewiesen. Aber das Herz will nun einmal, was das Herz will...

Meine Meinung:
Das Cover finde ich ansprechend, mir gefällt diese sehr helle Gestaltung mit dem farbigen Rand unheimlich gut. Ein bisschen schade finde ich, dass auch die "Addicted to you"-Reihe schon so gestaltet war. Ich finde es im Regal immer schön wenn man die Reihen gut voneinander unterscheiden kann. Da die Reihen Bezeichnung aber deutlich hervortritt ist das schon in Ordnung.
Das Buch fühlt sich total schön an...irgendwie samtig. Das hat mir gleich auf den ersten Griff richtig gut gefallen.
Der Schreibstil ist, so wie ich es auch schon aus "Addicted to you" von der Autorin kenne, flüssig und ansprechend. Für mich ist der Schreibstil das Hauptentscheidende dafür, ob ich mich beim Lesen im Buch "verlieren" kann. Das ist mir bei "Verführung" gelungen.
Zum Inhalt...ich fand es erfrischend mal wieder ein Buch zu lesen, indem die weibliche Protagonistin die Reiche ist. In letzter Zeit sind mir fast nur Bücher untergekommen bei denen der männliche Protagonist Geld im Überfluss hatte.
Schön fand ich auch, dass das Buch abwechselnd aus Ihrer und seiner Sicht geschrieben ist ohne sich zu wiederholen. So kann man als Leser beide Protagonisten schnell kennen lernen und man erfährt mehr über die Beweggründe und Motive der beiden zu handeln wie sie handeln.
Beide Protagonisten waren mir sympathisch und deren Handlungen logisch nachvollziehbar.
Gegen Mitte des Buches hatte das Buch meiner Meinung nach ein kleines "Handlungsloch" bei dem ich das Gefühl hatte JETZT muss mal was passieren - und schon passierte auch schon was. (klingt vielleicht merkwürdig aber ich möchte die Rezension gerne spoilerfrei halten „grin“-Emoticon ) Das hat mich restlos überzeugt.
Als dann ein Geheimnis aufkam, hatte ich direkt eine Idee - die sich dann zum Glück nicht als richtig herausgestellt hat. Diesen Teil der Geschichte empfand ich als spannend und überraschend genug.
Das Ende hat mich dann fassungslos gemacht...ich hatte mich nämlich noch nicht mit den Klappentexten des zweiten und dritten Teiles von "The Wild Ones" beschäftigt, da ich mich mit solchen schon zu oft gespoilert habe...deshalb war ich der Meinung dass es sich bei "Verführung" um den ersten Teil einer Trilogie handelt. Dafür war das Ende etwas überraschend. Ich habe aber inzwischen herausgefunden, dass es beim zweiten Teil um andere Protagonisten geht.
Trotzdem kam mir das Ende etwas zu plötzlich und vor allem ging es mir zu schnell...das letzte Kapitel hätte für mich etwas länger sein dürfen!

Auch wenn es um andere Protagonisten gehen wird, ich freue mich schon auf den "zweiten" Teil, der im September erscheinen wird!

💚💚💚💚💛(4,5)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen