Donnerstag, 31. Dezember 2015

Romain Puértolas - Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem IKEA Schrank feststeckte


*** Rezension 42 ***



Autor: Romain Puértolas
Titel: Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem IKEA Schrank feststeckte
Verlag: S. Fischer

ISBN: 9783100003959

Preis: 16,99€
Erscheinungsdatum: 24. April 2014


Klappentext:
Ayarajmushee Dikku Pradash, charmanter Hochstapler in Turban und Seide sowie Träger eines Schnurrbarts beträchtlicher Größe, fliegt eines Tages aus Indien nach Paris. Er ist Fakir von Beruf und möchte sich bei Ikea ein brandneues Nagelbett zulegen: Modell „Likstupiksta“, schwedische Kiefer, 15 000 Nägel, rostfrei, Farbe: Puma-rot. Kaum am Flughafen Charles de Gaulle angekommen, handelt er sich Ärger mit einem Taxifahrer ein, verliebt sich im Ikea-Bistro in die schöne Französin Marie und nistet sich über Nacht im Möbellager in einem Ikea-Schrank ein. Prompt gerät er auf eine irrwitzige Reise, die ihn über England, Barcelona, Rom und Tripolis zurück nach Paris führt...

Meine Meinung:
Ich habe das Buch bei einem Bücherflohmarkt der Bücherrei entdeckt und es hauptsächlich wegen dem witzigen Titel gekauft. Als ich es dann gezogen hatte, wollte ich es irgendwie nicht lesen...ich dachte es sei bestimmt nicht gut und musste mich regelrecht zwingen es anzufangen. Umso erstaunlicher, dass das Buch mich dann so verzaubert hat! Normalerweise wenn ich mit so Gedanken ein Buch anfange zu lesen fällt es nach 50 Seiten raus oder wenn ich es fertig lese fand ich es nicht gut. Aber das Buch hatte ich schnell durch und fand es richtig klasse.
Es ist absolut nicht anspruchsvoll sondern unterhält total gut. Die Geschichte ist komplett bescheuert aber richtig gut und witzig. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und unheimlich witzig.
Ich kann das Buch nur empfehlen wenn man was witziges sucht, dass eigentlich total bescheuert ist aber einfach Spaß zum Lesen macht.
Besonders genial fand ich die Namen und deren Aussprache, die in Klammern angegeben ist.
Auch optisch: einfach witzig...mich persönlich stört das gelb (unfassbar hässliche Farbe „grin“-Emoticon ) aber das ist nur meine Meinung. „wink“-Emoticon

💚💚💚💚💙(4)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen