Mittwoch, 30. Dezember 2015

S. Quinn - Passion 1 - leidenschaftlich begehrt


*** Rezension Nr. 16 ***



DANKE an den Goldmann Verlag für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar!


Autor: S. Quinn
Serie: Passion 1
Titel: leidenschaftlich begehrt
Verlag: Goldmann
ISBN: 9783442482467
Seiten: 317
Preis: 8,99€
Erscheinungsdatum: 18. Mai 2015


Klappentext:
Als Seraphina Harper eine Stelle als Kindermädchen in Mansfield Castle annimmt, wird sie gewarnt: Lord Patrick Mansfield, früh verwitwet und verboten gutaussehend, besteht darauf, dass seine Regeln bedingungslos befolgt werden. Doch Seraphina widersetzt sich seinen Anweisungen. Schon bald ist Patrick von Seraphina fasziniert. Und je mehr er ihren Widerstand zu brechen versucht, desto tiefer geraten die beiden in eine verbotene, leidenschaftliche Beziehung gegen alle Konventionen...

Meine Meinung:
Die rote Schrift "Passion" auf dem schwarzen Cover finde ich sehr ansprechend...das Cover an sich ist in Ordnung. Nichts besonders aber auch nicht negativ zu bewerten.
Mich stört ein bisschen, dass ein englischer Titelfür die Reihe gewählt wurde, der aber nicht mit dem englischen Originaltitel übereinstimmt. Ich finde sowas ganz schrecklich. „grin“-Emoticon
Am Anfang fand ich das Buch eher so najaaaa...mich störten die Namen "Wila" und "Bertie"...ich find die einfach total komisch. Auch wurde Patrick - der männliche Protagonist - mir viel zu sehr angepriesen. Dann "bellte" er auch noch...zugegeben dieses Wort kommt in dem Buch nicht so oft vor, aber nachdem ich davor After truth gelesen hab indem ständig gebellt wird war ich einfach genervt davon! Menschen bellen nicht!
Generell war dieses Buch irgendwie komisch. Mir gingen so ziemlich alle Entwicklungen viel zu schnell und mehrere Sachen haben mich ziemlich verwirrt...zum Beispiel, dass der Bau eines bestimmten Körperteils erst nach mehrmaligem Gebrauch dessen auffällt. „grin“-Emoticon Ähm ja... Oder auch: Wie kann man ohne einen Termin zu haben zu spät kommen? Wenn ich alles aufschreiben würde, was ich da gefunden hab würde ich nicht mehr fertig werden.
Das Buch war wesentlich "krimihafter" als der Titel "Erotischer Roman" vermuten lässt...ich fand das aber sehr positiv, da sich das Buch dadurch von dem ganzen Erotikgenre ziemlich abhebt. Auf Grund des Klappentextes hatte ich auch erwartet, dass der Schwerpunkt viel mehr auf dem Tabu liegt...das war im Endeffekt aber auch gut so. Denn der Umfang der "eine Lord und eine Nanny das kann doch nicht funktionieren"-Geschichte hat mich so schon genervt. „wink“-Emoticon
Gut gefallen hat mir auch, dass das Buch auch als Einteiler durchgehen könnte...das Ende ist ziemlich abgeschlossen, sodass das Warten auf Band 2 nicht so schlimm wird.
Band 2 erscheint im August und Band 3 im Oktober.
Ich bin nicht zu 100% überzeugt von dem Buch...den Schreibstil fand ich wie schon bei der "Devoted"-Trilogie richtig gut, die Grundgeschichte hat mich sehr angesprochen aber die Charaktere und deren einzelne Handlungen haben mich leider nicht überzeugt.
Ich bin sehr gespannt, wie sich die Trilogie noch weiterentwickelt.

💚💚💚💛💙(3,5)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen