Mittwoch, 6. Januar 2016

Ka Hancock - Tanz auf Glas

*** Rezension 123 ***



Autor: Ka Hancock
Titel: Tanz auf Glas
Verlag: Verlagsgruppe Droemer Knaur
ISBN: 9783426653227
Seiten: 517
Preis: 19,99€
Erscheinungsdatum: 02. September 2013

Klappentext:
Vielleicht hätten Lucy Houston und Mickey Chandler sich nie verlieben dürfen. Und erst recht nicht heiraten. Denn beide haben ein schweres Schicksal zu tragen. Doch die Liebe geht ihre eigenen Wege, und so führen Lucy und Mickey eine ungewöhnliche, aber glückliche Ehe. Als ihr Leben eine dramatische Wendung nimmt, wird die Kraft ihrer Gefühle einer harten Prüfung unterzogen.

Meine Meinung:
Dieses Buch war schon ewig auf meiner Wunschliste, als ich es bei Ebay ersteigert habe. :D Habe mich wahnsinnig gefreut und hatte jetzt auch richtig Lust es zu lesen. Da ich beim Lesen in Aussicht hatte, dass ich danach den zweiten Teil von Bad Romeo & Broken Juliet lesen kann wollte ich es umso schneller lesen..,und wurde, naja. Enttäuscht wäre zu viel.
Ich hab mich sehr gefreut, dass es keine 08/15 Liebe-Schicksal-Tragik Geschichte ist, sondern eine Geschichte die sehr berührt und ganz besonders ist. Daher eine ganze Tasche für die Geschichte.
Auch das Cover bekommt eine ganze Tasche, weil es wunderschön ist und gut zur Geschichte passt.
Das Buch hat mich sehr verwirrt. Auf der einen Seite war es so traurig-schön, dass es mich mehrfach zu Tränen gerührt hat. Auf der anderen Seite war es aber auch so langatmig, dass ich echt lange dran war, weil ich mehrfach einfach keine Lust hatte weiterzulesen. Daher eine halbe Tasche für den Schreibstil.
Bei den Emotionen habe ich lange überlegt, ob ich eine halbe oder eine ganze Tasche vergebe und mich letztendlich für eine halbe entschieden. Zwar hat das Buch mich immer wieder zu Tränen gerührt, aber zwischendrin hat es mich dafür gar nicht berührt.
Das Gesamtpaket bekommt auch eine halbe Tasche - nicht zuletzt weil ich einen Logikfehler gefunden habe. Ich hasse sowas einfach! (Mickey war schon in die Psychiatrie verlegt, als Lucy im Krankenhaus angeruft hat und...ihn tatsächlich erreicht hat!)
Dennoch würde ich das empfehlen, für alle die Interesse an einer wunderschönen - wenn auch traurigen - Liebesgeschichte, Schicksalsschlägen und Büchern mit dem Thema bipolare Störung haben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen