Sonntag, 10. Januar 2016

Sylvia Day - Stolz und Verlangen


*** Rezension 81 ***



Autor: Sylvia Day
Titel: Stolz und Verlangen
Verlag: Heyne Verlag

ISBN: 9783453545731
Seiten: 317
Preis: 9,99€
Erscheinungsdatum: 10. Februar 2014


Klappentext:
Eliza Martin ist eine reiche Erbin. Das hat nicht nur Vorteile. Heiratsschwindler und Kuppler belagern sie, und in letzter Zeit fühlt sie sich beobachtet. Aber Eliza lässt sich nicht einschüchtern und beschließt, jemanden zu engagieren, der sich unter ihr Gefolge mischt und den Schuldigen findet. Jemand, der nicht auffällt. Jasper Bond ist zu groß, zu gutaussehend, zu gefährlich. Doch Eliza reizt ihn. Und so ist es ihm ein Vergnügen, ihr zu beweisen, dass er genau der richtige Mann für diese Aufgabe ist ...

Meine Meinung:
Was das Bücher kaufen geht bin ich scheinbar ein unverbesserlicher Idiot...jaaa Sylvia Day hat einen tollen Schreibstil - aber historische Bücher sind einfach nicht meins! Auch dann nicht wenn sie ME und daher billig sind...
Ich möchte das Buch gar nicht schlecht reden weil ich wirklich denke, dass es einfach mein persönliches Problem mit Historischen Büchern ist, das es für mich zu keinem guten Buch macht,
Ich liebe Sylvia Days Schreibstil und die Charaktere, die sie entwirft sind wunderbar. Aber ich habe das Gefühl, dass deren Verhalten nur darauf ausgelegt ist sich möglichst ungeschickt zu verhalten und möglichst wenig Nutzen daraus zu ziehen. Außerdem ist die Geschichte irgendwie immer die Selbe. Zugegeben das Erotik-Genre ist auch einfach nicht das kreativste aller Genre aber bei den historsichen Erotik Büchern dieser Autorin habe ich wirklich immer das Gefühl, dass es die selbe Geschichte ist. Die Problematiken sind nur leicht unterschiedlich.

Für alle die Erotik UND historische Geschichten mögen, will ich das Buch unbedingt empfehlen!
Wer - so wie ich - diesen historischen Quatsch als unfassbar nervig ansieht sollte - wie ich in Zukunft - lieber die Finger weg lassen....

💚💚💚💙💙(3)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen