Freitag, 18. März 2016

Jennifer Wolf - Jahreszeiten 1 - Morgentau: Die Auserwählte der Jahreszeiten

*** Rezension 160 ***



Autor: Jennifer Wolf
Serie: Jahreszeiten 1
Titel: Morgentau: Die Auserwählte der Jahreszeiten
Verlag: Carlsen
ISBN: 9783551314963
Seiten: 270
Preis: 4,99€
Erscheinungsdatum: 02. Juli 2015

Klappentext:
Die Erde liegt unter einer Schneedecke. Eis und Kälte herrschen überall, nur ein kleiner Fleck ist noch bewohnbar. Dort lebt auch Maya Morgentau. Von der Erdgöttin Gaia wurde sie dazu auserkoren, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten und einen ihrer Söhne für ein Jahrhundert an sich zu binden: den Frühling, den Sommer, den Herbst oder den Winter. Doch hat sie sich für einen entschieden, zahlt sie einen hohen Preis dafür.
Meine Meinung:
Nach dem ich gelernt habe, dass Bücher die man für gut hält und auf deren Reihenende man sehnsüchtig wartet nicht immer so toll sind wie man denkt und man sich dann ärgert gleich mal Geld für die ganze Reihe ausgegeben zu haben dachte ich jetzt wage ich mich mal an Morgentau. Es soll ja eh in sich abgeschlossen sein und außerdem dauert es noch ewig bis alle Teile als Print erschienen sind. Ich sag mal so: Zum Glück habe ich mich dafür entschieden!
Das Cover ist schick und das Format (ich habe die kleine Ausgabe) praktisch und trotzdem angenehm zu lesen. Ich vergebe eine ganze Tasche.
Der Schreibstil…Morgentau war das erste Buch von Jennifer Wolf das ich gelesen habe und ich fand den Schreibstil von ihr – zumindest in diesem Buch! – nett aber langweilig. Die Geschichte war gut formuliert und flüssig zu lesen aber es war wenig Spannung drin und meiner Meinung nach eher langweilig formuliert.
Ich fand die Idee hinter der Geschichte von Anfang an spannend aber auch etwas seltsam. Der Verlauf der Geschichte war überraschend anders, aber auch irgendwie enttäuschend. Ich bin niemand der sagt ich brauche ich ein Happy End oder will auf gar keinen Fall eins. Ich wünsche mir ein Ende das zur Geschichte passt. Und bei diesem Buch hat mir sowohl der Verlauf der Geschichte, als auch deren Ende nicht besonders zugesagt. Es war nett aber mir persönlich zu wischiwaschi. Ich hätte mir klarere Wendungen gewünscht! Ich vergebe für die Geschichte eine halbe Tasche.
Während dem Lesen war ich eher gelangweilt. Mich konnte das Buch irgendwie nicht so richtig mitreißen. Am Ende war ich dann von mir selbst überrascht, dass ich fast geweint hätte. Insofern wurden aus geplanten 0 Taschen doch noch eine halbe. Schade, dass das Buch mich nicht schon früher erreicht hat!
Insgesamt fand ich dieses Buch nett. Es ist ziemlich kurz und daher habe ich nicht lange dran gelesen. Teuer ist es auch nicht (ich habe es sogar gewonnen). Wobei es diese Auflage soviel ich weiß gar nicht mehr gibt. Gesamteindruck: Eine halbe Tasche. Ich möchte nicht abraten würde aber jedem der mich fragt sagen: Kauf das ebook oder leih es dir aus. Mich konnte es nicht überzeugen und ich habe mich entschieden diese Reihe nicht weiter zu lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen