Samstag, 12. März 2016

Stefanie Hasse - Book Elements 1 - Die Magie zwischen den Zeilen

*** Rezension 156 ***



Autor: Stefanie Hasse
Serie: Book Elements 1
Titel: Die Magie zwischen den Zeilen
Verlag: Im.press
ISBN: 9783551300423
Seiten: 225
Preis: 12,99€
Erscheinungsdatum:
24. September 2015

Klappentext:
Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…
Meine Meinung:
Band 3 ist inzwischen erschienen und müsste bald bei mir eintreffen und außerdem hat mich Lisa von Pandastic Books an more mich sehr effektiv motiviert damit anzufangen: Also habe ich diese Trilogie angefangen auf die ich mich schon sooo lange freue – und war zutiefst enttäuscht. Angesichts dessen, was ich bisher so über dieses Buch gelesen habe stehe ich mit meiner Meinung wohl ziemlich alleine da. Aber ich muss ganz ehrlich sagen: Ich hab viel(!) mehr erwartet.
Fangen wir mal mit dem Guten an. Das Cover ist sehr hübsch. Auf Bildern wirkt es ein wenig cooler als in echt. Aber es ist schön. Eine ganze Tasche dafür.
Der Schreibstil ist nett. Das Buch war flüssig zu lesen und die Sätze angenehm formuliert. Aber mehr eben auch nicht. Ich gebe für den Schreibstil eine halbe Tasche.
Die Geschichte finde ich von der Grundidee her immer noch absolut genial. Ich mag solche Geschichten in denen es um Leser, das Bücherlesen und ähnliches geht und mag die Idee des „Herauslesens“ schon seit Ewigkeiten. Aber die Umsetzung hat mich leider gar nicht überzeugt. Mir fiel es schwer anfangs die Zusammenhängen zu sehen und umso weiter es gegen Ende ging um so abstruser wurde es. Das Ende hat mir persönlich gar nicht gefallen. Ich fand es zu schnell und die Auflösung zu lieblos. Ich war dann auch erstmal irritiert und habe als erstes den Klappentext von Band 2 gelesen. Ich gebe der Geschichte eine halbe Tasche.
Während des kompletten Buches ist es mir nicht gelungen so richtig in die Geschichte zu finden. Dementsprechend blieben die Emotionen mehr als auf der Strecke. Mich konnte das Buch leider gar nicht fesseln. Eine halbe Tasche.
Gesamteindruck. Naja, Geschichte von der Idee her mega. Umsetzung nicht überzeugend. Das spiegelte sich leider auch im Layout wieder. Mich persönlich irritiert das Format des Buches total und ich mich hat es sehr gestört, dass an mehreren Stellen Leerzeichen fehlten und einmal mitten im Satz ein Absatz war. Ja, Menschen machen Fehler…das ist auch nicht dramatisch. Aber von Carlsen und einem Buch das als Taschenbuch knapp 13€ kostet erwarte ich mehr. In den anderen Büchern von Carlsen ist mir das bisher noch nie begegnet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen