Sonntag, 29. Mai 2016

Poppy J. Anderson - Hailsboro 1 - 5 - Zuckersüßes Glück

*** Rezension 204 ***



Autor: Poppy J. Anderson
Reihe: Hailsboro 1 - 5
Titel: Zuckersüßes Glück

ISBN: 9781519316745
Seiten: 657
Preis: 16,91€
Erscheinungsdatum: 18. November 2015

Klappentext:
In der Einöde von Texas ist der Teufel los! Die Damen der Kleinstadt Hailsboro verbringen ihre Tage damit, im örtlichen Café zu sitzen, Kuchen zu vertilgen und das Stadtleben mit Klatsch und Tratsch zu versorgen. Gleichzeitig sorgen sie dafür, Liebespaare in den Wahnsinn zu treiben, oder bemühen sich darum, Ehen zu stiften

Meine Meinung:
Dieses Buch enthält „alle“ 5 Bände der Hailsboro-Reihe. Besser gesagt: die ersten 5. Denn, es wird mindestens noch einen 6. geben.
Ich muss sagen, ich hätte mir dieses Buch in dieser Variante nicht gekauft. Ich habe es geschenkt bekommen. Es ist einfach irgendwie unhandlich zu lesen wenn man darauf achten will es nicht kaputt zu machen und jetzt sind es ja doch nicht alle Bände. Aber es ist eine große Preisersparnis. Also entscheidet selbst, was euch wichtiger ist! Für mich war es eher die schlechtere Ausgabe, sodass ich für den Gesamteindruck eine halbe Tasche vergebe.
Das Cover ist hübsch und passt zum Inhalt. Eine ganze Tasche.
Der Schreibstil ist leicht zu lesen und angenehm wenn man eine ganz leichte Lektüre sucht. Es sind einfache Sätze, die ohne Fremdwörter oder weniger bekannte Wörter auskommen. Dennoch klingt es gut. Eine ganze Tasche.
Die Geschichten sind von ganz ok bis genial vertreten. Im Gesamten lässt sich sagen, dass auch die Geschichten eher schlicht sind. Es gibt keine großen Überraschungen und unerwartete Wendungen, aber es liest sich angenehm. Wenn man anspruchsvolle Lektüre sucht ist, wird man sicherlich enttäuscht. Aber ich wusste worauf ich mich einlasse und habe die Geschichten sehr genossen. Da ich von zwei wirklich begeistert war gebe ich eine ganze Tasche.
Die lieben Emotionen. Naja, wie schon erwähnt hat mir die Ausgabe dieses Buches den Lesegenuss etwas verhagelt und die Geschichten waren vorhersehbar. Dementsprechend habe ich nicht geweint, gelitten oder so. Aber ich habe gelacht und wurde zum Teil so stark in den Bann gezogen, dass ich alles um mich herum vergessen habe. Eine ganze Tasche.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen