Mittwoch, 8. Juni 2016

Kenechi Udogu - Mentalisten 0 - Zerissene Bande

*** Rezension 214 ***



DANKE an Kenechi Udogu für die Bereitstellung dieses ebooks als Rezensionsexemplar!

Autor: Kenechi Udogu
Reihe: Mentalisten 0 (Vorgeschichte)
Titel: Zerissene Bande
Verlag: Babelcube

ASIN:
B01GRD75AG
Seiten: 103
Preis: 2,09€
Erscheinungsdatum: 26. Mai 2016

Klappentext:
Nichts war außergewöhnlich an jener Nacht, in der alles anders wurde. Es gab keine Lichter, die am Himmel aufleuchteten, kein verzehrendes Feuer in meinem Leib, kein wie auch immer geartetes Anzeichen für die Veränderung, die bevorstand. Nora Brice stellte merkwürdige Dinge mit mir an. Merkwürdige und schreckliche Dinge ...
Paul Colt hat ein Problem, und es ist keins, mit dem die meisten Jungen im Teenageralter zu kämpfen haben. Ja, es gibt ein Mädchen, für das er – sollte sich jemals die Gelegenheit ergeben – Dummheiten begehen wird, da ist er sich ziemlich sicher. Aber er darf sich nicht darum bemühen, ihr Herz zu gewinnen, und auch nicht das Herz irgendeines anderen Mädchens. Das hat er davon, dass er ein Gedankenwender ist. Er ist gezwungen, sich in die Fortpflanzungslinie der Gemeinschaft einzufügen. Er weiß, einige Regeln kann man getrost vernachlässigen, andere dürften niemals gebrochen werden. Und wie lautet die wichtigste all dieser Regeln?
Verliebe dich nicht.

Niemals.
Dies ist die Geschichte, wie Paul diese Regel bricht.

Meine Meinung:
Ich hatte den ersten Teil der Mentalisten-Reihe vor einiger Zeit gelesen und habe mich sehr gefreut als mich Kenechi Udogu angeschrieben hat um zu fragen ob ich die Vorgeschichte rezensieren möchte. Was für eine Frage!
Schon seit Band 1 freue ich mich auf die Fortsetzung, aber die Vorgeschichte zu lesen war fast noch cooler!
Der Schreibstil sagt mir persönlich sehr zu. Es macht einfach Spaß zu lesen, ich bin über keinen Satz/Wort gestolpert und mich hat es sehr angesprochen. Eine ganze Tasche.
Die Geschichte fand ich toll. Sie hat sehr gut gepasst und hatte die perfekte Länge. Dennoch würde mich ein Buch das zwischen Vorgeschichte und erstem Teil spielt interessieren. Alle Geschehnisse waren in sich logisch und nachvollziehbar. Eine ganze Tasche.
Ich muss sagen, dass ich mich zwar über die Vorgeschichte gefreut habe, ich aber immer so ein bisschen ein Problem damit habe, wenn ich schon „gespoilert“ bin. Dadurch, dass ich ein Stück weit durch den ersten Teil wusste wie diese Geschichte ausgeht, konnte ich mich nicht so 100% darauf einlassen. Ich bin mir aber sicher, dass wenn mich das nicht gestört hätte, ich sicherlich total in der Geschichte versunken wäre. Eine halbe Tasche.
Beim Cover bin ich sehr zweigespalten, da ich es einerseits viel schöner finde als das vom ersten Band. Ich andererseits aber enttäuscht bin, dass es nicht zu Band 1 passt. Eine halbe Tasche.
Insgesamt finde ich das Buch toll. Ich würde empfehlen mit diesem Buch anzufangen, wenn man in die Reihe einsteigt, aber auch für die, die Band 1 schon kennen ist es absolut zu empfehlen. Eine ganze Tasche.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen