Sonntag, 5. Juni 2016

Laura Newman - Coherent

*** Rezension 211 ***



DANKE an den Drachenmondverlag für die Bereitstellung dieses ebooks als Rezensionexemplar.

Autor: Laura Newman
Titel: Coherent
Verlag: Drachenmondverlag

ISBN: 9783959911832
Seiten: 448
Preis: 4,99€
Erscheinungsdatum: 21. November 2015

Klappentext:
Ob Smartphone, Tablet oder Computer – über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir. Was aber, wenn wir keine Geräte mehr bräuchten, um online zu sein? Was würdest du tun? Genau diese Erfahrung macht die 17-jährige Sophie und gerät schnell in einen rasanten Strudel aus Angst und Faszination. Gejagt von einer geheimnisvollen Organisation begibt sie sich auf eine abenteuerliche Flucht quer über den Globus. Zusammen mit dem smarten Franzosen Jean setzt Sophie alles daran, dem Ursprung ihrer Fähigkeiten und dem Rätsel um ihre Vergangenheit auf die Spur zu kommen.
(Quelle: https://www.drachenmond.de/titel/coherent/, Stand: 05.06.2016 18:40)

Meine Meinung:
Mir wurde so lange von diesem Buch vorgeschwärmt, dass ich es unbedingt lesen wollte. Die Hauptschuldige ist Gizem von Celeste (http://celestebooks.blogspot.de/).
Die Geschichte fand ich ziemlich spannend. Bis zum Schluss habe ich mich gefragt in welches Genre dieses Buch sich denn nun einordnen lässt und bin mir auch jetzt, nach Beenden des Buches, immer noch nicht sicher. Bei Drachenmond findet man es unter „Fantasy“. Die Geschichte war in sich logisch und nachvollziehbar. Anfangs war ich ziemlich verwirrt, aber ich war dann bald in der Geschichte drin. Einziger Kritikpunkt, für mich hat der Mittelteil irgendwie gefehlt. Im Buch ist ein Zeitsprung und ich war während dem Ende dann gedanklich irgendwie immer noch da zwischendrin. Mich persönlich hätte das Geschehen zwischendrin sehr interessiert. Eine halbe Tasche.
Der Schreibstil hat mich positiv überrascht. Für mich war es das erste Buch von Laura Newman und ich kann mir gut vorstellen noch mehr von ihr zu lesen. Mich hat der Schreibstil angesprochen, es war spannend und flüssig geschrieben. Eine ganze Tasche.
Emotional hat mich das Buch ganz am Anfang und am Ende leider kaum erreicht. Im Mitteteil dagegen war ich gedanklich und gefühlsmäßig stark involviert und wollte wissen wie es weitergeht, habe mit gelitten, mich erschreckt und gestaunt. Eine halbe Tasche, da besonders das Ende mich so gut wie gar nicht erreicht hat.
Das Cover ist sehr hübsch und nicht unpassend zum Inhalt. Eine ganze Tasche.
Insgesamt fand ich dieses Buch toll. Ich bewerte es als nicht ganz sooo mega wie mir von diversen Lesern erzählt wurde, aber ich mag es und kann es wirklich nur empfehlen! Eine ganze Tasche.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen