Mittwoch, 1. Juni 2016

Samantha Young - Edinburgh Love Stories 1 - Dublin Street

*** Rezension 208 ***



Autor: Samantha Young
Reihe: Edinburgh Love Stories 1
Titel: Dublin Street
Verlag: Ullstein

ISBN: 9783548285672
Seiten: 424
Preis: 9,99€
Erscheinungsdatum: 15. Februar 2013

Klappentext:
Jocelyn Butler ist jung, sexy und allein. Seit sie ihre gesamte Familie bei einem Unfall verloren hat, vertraut sie niemandem mehr. Braden Carmichael weiß, was er will und wie er es bekommt. Doch diesmal hat der attraktive Schotte ein Problem: Die kratzbürstige Jocelyn treibt ihn mit ihren Geheimnissen in den Wahnsinn. Zusammen sind sie wie Streichholz und Benzinkanister. Hochexplosiv. Bis zu dem Tag, als Braden mehr will als eine Affäre und Jocelyn sich entscheiden muss, ob sie jemals wieder ihr Herz verschenken kann.

Meine Meinung:
Dieses Buch verwirrt mich zutiefst.
Einerseits ist es wahnsinnig gut geschrieben. Ich mag den Schreibstil von Samantha Young einfach. Man wird beim Lesen einfach in den Bann gezogen und es bleibt interessant. Eine ganze Tasche.
Andererseits finde ich Jocelyn komisch. Es ist eine Liebesgeschichte und nicht sehr tiefgründig, aber das habe ich auch nicht anders erwartet. Die kleinen Feinheiten dieser Geschichte fand ich toll und ich habe das Buch gerne gelesen. Aber Jocelyn blieb mir bis zum Schluss ein Rätsel. Eine ganze Tasche.
Da ich emotional mit dieser Geschichte verbunden war auch dafür eine ganze Tasche.
Das Cover ist ganz passend, wenn auch nichts besonderes. Eine halbe Tasche.
Insgesamt bin ich verwirrt. Es hat mir im Einzelnen sehr gut gefallen aber im Großen und Ganzen war ich dann auch froh, als es vorbei war. Das Ende war nochmal richtig spannend – obwohl ich gespoilert war! – aber mittendrin schwächelte das Buch meiner Meinung nach. Ich glaube es war einfach zu lang für den Inhalt. Ich habe gesehen, dass man die Protagonisten des zweiten Bandes schon kennt, aber die der Folgeteile nicht. Ich bin gespannt. Eine halbe Tasche.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen