Montag, 3. Oktober 2016

C.C. Hunter - Shadow Falls After Dark 1 - Im Sternenlicht

*** Rezension 266 ***



Autor: C.C. Hunter
Reihe: Shadow Falls After Dark 1
Titel: Im Sternenlicht

Verlag: FJB
ISBN: 9783841422330
Seiten: 559
Preis: 14,99€
Erscheinungsdatum: 23. Juli 2015

Klappentext:
Vampir Della ist frustriert. Das Wochenende zu Hause war der absolute Albtraum. Ihre Familie hält sie für gestört, ihr Ex hat eine neue Freundin und ihr kalter Körper widert sie an. Warum erkennt niemand ihre wahren Fähigkeiten?
Bei ihrer Rückkehr ins Camp will sie allen beweisen, was in ihr steckt. Doch dann bricht das Chaos aus. Ist es möglich, dass Dellas vermisster Onkel auch ein Vampir war? Bei den Recherchen stößt sie auf ein wohlgehütetes Geheimnis, das alles in Frage stellt, was Della über ihre Herkunft zu wissen glaubte…

Meine Meinung:
Ich hatte nicht erwartet dass dieser erste Teil der Spin-Off Reihe so nah an der „eigentlichen“ Reihe dran ist. Aber ich war positiv überrascht. Es geht quasi nahtlos weiter, nur jetzt geht es hauptsächlich um Della.
Der Schreibstil ist derselbe wie bei Shadow Falls Camp, vielleicht sogar ein bisschen besser. Ich habe es sehr genossen das Buch zu lesen und freue mich auf die nächsten beiden Teile.
Della fand ich in der Shadow Falls Camp Reihe ein wenig seltsam aber in Ordnung. Jetzt war sie mir gleich sehr sympathisch. Die Geschichte passte zu ihr und war logisch und spannend aufgebaut. Ich fand Dellas Handeln manchmal ein bisschen unnötig aber im Gesamten alles gut. Positiv war auch, dass wirklich die ganze Zeit über etwas passierte. Es war nicht wie bei Shadow Falls Camp wo am Schluss dann auf einmal total viel passiert. Eine ganze Tasche.
Wie gesagt, ich habe das Buch sehr genossen und wahnsinnig gerne gelesen. Eine ganze Tasche.
Das Cover passt super zur Vorgängerreihe und ist optisch wirklich toll. Eine ganze Tasche.
Insgesamt ein mega Start in den Spin Off und ich bin sehr gespannt wie die Trilogie sich entwickelt! Es sieht aber so aus, als wäre es die richtige Entscheidung gewesen weiter zu lesen. Eine ganze Tasche.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen