Montag, 29. Februar 2016

Doro Zachmann - Jonas 1 - Mit der Stimme des Herzens

*** Rezension 141 ***


Autor: Doro Zachmann
Serie: Jonas 1
Titel: Mit der Stimme des Herzens
Verlag: SCM Hänssler
ISBN: 9783775154147
Seiten: 188
Preis: 10,95€
Erscheinungsdatum: 11. November 2013
Klappentext:
Was geht in Eltern vor, die ein Kind erwarten? Was, wenn beim sehnlichst erwarteten Nachwuchs das Down-Syndrom diagnostiziert wird?
Mit poetischen Texten führt Doro Zachmann ein emotionales Tagebuch – von der Schwangerschaft mit Jonas bis zu seinem Heranwachsen: eine literarische Liebeserklärung einer Mutter an ihr behindertes Kind.
Meine Meinung:
Ich muss ehrlich sagen, dass ich von diesem Buch etwas ganz anderes erwartet habe. Aus irgendeinem Grund war mir absolut nicht klar, dass es sich bei diesem Buch nicht um eine Geschichte, sondern um eine Sammlung von Texten handelt.
Das Cover finde ich ansprechend, es passt vor allem zum Inhalt. Das fehlt mir bei den allermeisten Büchern. Daher gebe ich definitiv eine ganze Tasche für das Cover!
Der Schreibstil ist eingängig und authentisch. Für mich war das Buch sehr angenehm zu lesen. Auch dafür eine ganze Tasche.
Die Geschichte oder hier besser: der Inhalt waren das was ich erwartet hatte (wenn auch die Form eine andere war). Ich glaube nur, dass diese Textsammlung nichts für Menschen ist, die in keiner Form mit Menschen mit Down Syndrom zu tun haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Außenstehender viel versteht oder dadurch Neues lernt. Daher gebe ich nur eine halbe Tasche.
Emotionen gab es übermäßig viele. Ich habe geweint und gelacht und das viel und heftig. Eine ganze Tasche.
Für den Gesamteindruck eine halbe Tasche, weil das Buch schön gemacht ist und wirklich toll für Menschen die Down Syndrom aus ihrer Erfahrungswelt kennen, aber mich stört, dass es nicht deutlicher wird, dass es für Neueinsteiger nichts ist und dass es im Regal so überhaupt nicht zu den anderen Büchern passt.

Samstag, 27. Februar 2016

Beth Kery - Temptation 2 - Weil du mich fesselst

*** Rezension 139 ***



Autor: Beth Kery
Serie: Temptation 2
Titel: Hot Temptation: Weil du mich fesselst
Verlag: Blanvalet
ISBN: 9783442383955
Seiten: 444
Preis: 12,99€
Erscheinungsdatum: 17. November 2014
Klappentext:
Dass Ian ein dunkles Geheimnis hütet, ahnt Francesca seit Langem. Doch als ihr fordernder Geliebter seine dunkle Seite nicht länger vor ihr verbergen kann, wird ihr klar: Ians Vergangenheit ist so düster wie funkelnd, so verboten wie begehrenswert. Francesca muss herausfinden, ob das Feuer ihrer Begierde alles verbrennen kann, was einer Zukunft mit Ian im Weg steht. Wird ihre exquisite Leidenschaft die beiden Liebenden für immer trennen oder mit aller Macht vereinen?
Meine Meinung:
Ich habe dieses Reihe weitergelesen, weil mich das Ende von Band 1 so neugierig gemacht hat und wurde leider enttäuscht.
Das Cover spricht mich irgendwie gar nicht an. Keine Tasche dafür.
Die Geschichte und der Schreibstil ist wie in Band 1: ok, aber naja. Jeweils wieder eine halbe Tasche.
Emotionen wurden eher noch weniger, als mehr. Keine Tasche dafür.
Mein Gesamteindruck: Passend zu Band 1 aber eben nicht sonderlich gut. Schade.

Maya Banks - Slow Burn 1 - Dunkle Hingabe

*** Rezension 138 ***


Autor: Maya Banks
Serie: Slow Burn 1
Titel: Dunkle Hingabe
Verlag: Egmont LYX
ISBN: 9783736300095
Seiten: 318
Preis: 9,99€
Erscheinungsdatum: 03. Dezember 2015
Klappentext:
Caleb Devreaux ist verzweifelt: Seine kleine Schwester wurde entführt, und mit jeder Stunde sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass er sie jemals lebend wiedersehen wird. Seine letzte Hoffnung ist Ramie St.Claire, die eine außergewöhnliche Gabe besitzt: Sie kann eine psychische Verbindung zu vermissten Personen herstellen und sie dadurch aufspüren. Ramie willigt ein, Caleb zu helfen, denn der geheimnisvolle Mann weckt eine nie gekannte Leidenschaft in ihr. Doch ihre Fähigkeit fordert einen hohen Preis.
Meine Meinung:
Die Geschichte hat mich in den Grundzügen angesprochen, allerdings fand ich die Umsetzung furchtbar, was zu großen Teilen auch daran lag, dass ich sämtliche Charaktere – besonders die Hauptcharaktere – gehasst habe. Von Seite zu Seite sind sie mir unsympathischer geworden! Daher vergebe ich keine Tasche für die Geschichte.
Emotionen hatte ich außer Genervtheit und Hass auf die Charaktere beim Lesen auch leider keine. Auch dafür keine Tasche.
Der Schreibstil war etwas schlechter, als ich ihn von Maya Banks aus Dark Surrender und Breathless kenne. Aber ich kann schwer sagen, inwiefern das an den anderen Umständen lag. Daher vergebe ich für den Schreibstil eine halbe Tasche.
Das Cover ist das einzig wirklich tolle an diesem Buch. So traurig es auch ist. Ich liebe das Cover. Es ist unglaublich schlicht aber wunderschön. Eine ganze Tasche für das Cover!
Beim Gesamteindruck vergebe ich dann noch mal eine halbe Tasche, weil ich es durch das Buch trotz der extrem schlecht klingenden Bewertung geschafft habe ohne es abzubrechen und ohne Monatelang zu brauchen.
Wenn ich ehrlich bin: Ich hatte zwei Trilogien von Maya Banks gelesen und beide sehr gemocht. Daher habe ich irgendwie angenommen, dass diese Trilogie auch wieder gut ist und Band 2 als Rezensionsexemplar angefragt. Als ich die Bestätigung hatte ist mir erst aufgefallen, dass das ja Band 2 ist. Also habe ich den ersten Teil schnell gekauft und gelesen. Nun bin ich sehr gespannt auf Band 2. Würde ich ihn nicht als Rezensionsexemplar bekommen, hätte ich die Reihe definitiv hiermit abgebrochen!

Beth Kery - Temptation 1 - Temptation

*** Rezension 137 ***




Autor: Beth Kery
Serie: Temptation 1
Titel: Temptation 1: Weil du mich verführst
Verlag: Blanvalet
ISBN: 9783442381944
Seiten: 413
Preis: 12,99€
Erscheinungsdatum: 21. Oktober 2013
Klappentext:
Als die Kunststudentin Francesca auf einer Party den gut aussehenden Gastgeber kennenlernt, verfällt sie ihm auf den ersten Blick. Denn der rätselhafte Ian Noble übt sofort eine starke Faszination auf Francesca aus, der sie sich weder entziehen kann…noch will. Auch Ian kann Francesca nicht widerstehen. Und er spürt, dass tief in ihrem Inneren eine Leidenschaft schlummert, die nur darauf wartet, geweckt zu werden…
Meine Meinung: Ich habe dieses Buch irgendwann irgendwo mal entdeckt und es ewig auf meiner imaginären Wunschliste gehabt, als ich es dann zufällig als Mängelexemplar entdeckt habe. Rein optisch, ist das Buch ansprechend – nichts was man auf vielen anderen Coverns sieht vor allem. Eine ganze Tasche dafür.
Die Geschichte war hingegen eine, die man in vielen Büchern findet. Reicher Mann – naive Jungfrau. Dafür war sie aber ganz gut gemacht. Deshalb gebe ich eine halbe Tasche für die Geschichte.
Der Schreibstil war mir persönlich zu zäh. Die Formulierungen waren gut zu lesen, aber im Gesamten so unglaublich zäh. Daher vergebe ich für den Schreibstil eine halbe Tasche.
Dementsprechend waren die Emotionen auch ziemlich rar. Einzig die Erotikszenen waren gut genug gemacht um mich als Leser ein wenig mitzunehmen. Dafür eine halbe Tasche.
Insgesamt betrachtet war das Buch nett. Das Ende war dann aber irgendwie doch so, dass ich einfach nicht widerstehen kann weiter zu lesen! Deshalb eine halbe Tasche für den Gesamteindruck.

Amy Garvey - Cold Kiss 1 - Deine Lippen so kalt

*** Rezension 136 ***


Autor: Amy Garvey
Serie: Cold Kiss 1
Titel: Deine Lippen so kalt
Verlag: cbj
ISBN: 9783570153321
Seiten: 314
Preis: 14,99€
Erscheinungsdatum: 23. Juli 2012
Klappentext:
Niemand weiß von Wrens magischen Kräften. Und niemand weiß, dass sie ihre erste große Liebe Danny nach dessen Autounfall mithilfe eines Beschwörungszaubers aus dem Tod zurückgeholt hat. Bis sie Gabriel trifft: Er spürt, was sie vor allen anderen verbirgt. Vergeblich versucht Wren, sich von Gabriel fernzuhalten – zu gut tut es, endlich jemanden zu haben, der von ihrem großen Geheimnis weiß. Aber darf Wren sich in Gabriel verlieben, obwohl es Danny gibt, der, gefangen in einer Zwischenwelt, jede Minute auf sie wartet?
Meine Meinung:
Mir wurde das Buch von der lieben Franzi von Crazyunicorns.schnuppensterne empfohlen und ich habe mich sofort in das Cover verliebt. Gar keine Frage: Eine ganze Tasche!
Der Schreibstil war mir dann leider etwas zu langatmig. Ich hatte beim Lesen das Gefühl, die Geschichte geht einfach nicht voran und ich laufe auf der Stelle. Es war schön formuliert, aber irgendwie alles zu gedehnt. Daher gebe ich für den Schreibstil eine halbe Tasche.
Bei der Geschichte war zum Einen natürlich das Problem der Langatmigkeit, die ich aber zum ausschließlich zum Schreibstil werte. Der Klappentext ist ein bisschen komisch formuliert – finde ich, aber hat mich total angesprochen! Auch die tatsächliche Geschichte und deren Umsetzung haben mir sehr gut gefallen. Eine ganze Tasche für die Geschichte!
Emotionen haben mir gefehlt. Ich hatte erwartet, dass ich bei dieser Geschichte mitleiden werde und Tränen vergießen werde, aber da war schlichtweg NICHTS. Ich weiß leider nicht, wie sehr das auch daran lag, dass die Geschichte zu langatmig geschrieben war. Ich weiß nur, mir haben die Emotionen sehr gefehlt. Daher leider keine Tasche für die Emotionen.
Für den Gesamteindruck vergebe ich eine halbe Tasche, weil die Geschichte einerseits der absolute Wahnsinn war, es aber an Emotionen gefehlt hat und einfach zu langatmig war. Schade.

Ich kann das Buch trotzdem empfehlen und drücke euch einfach die Daumen, dass ihr viele, viele Emotionen beim Lesen haben werdet!

Freitag, 26. Februar 2016

Jojo Moyes - Über uns der Himmel, unter uns das Meer

*** Rezension 149 ***



DANKE an den Rowohlt Verlag für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionexemplar!

Autor: Jojo Moyes
Titel: Über uns der Himmel, unter uns das Meer
Verlag: Rowohlt Verlag
ISBN: 9783499267338
Seiten: 505
Preis: 14,99€
Erscheinungsdatum: 26.Februar 2016


Klappentext:
Australien 1946. Sechshundert Frauen machen sich auf eine Reise ins Ungewisse. Ein Flugzeugträger soll sie nach England bringen, dort erwartet die Frauen ihre Zukunft: ihre Verlobten, ihre Ehemänner – englische Soldaten, mit denen sie oft nur wenige Tage verbracht hatten, bevor der Krieg sie trennte. Unter den Frauen ist auch die Krankenschwester Frances. Während die anderen zu Schicksalsgenossinnen werden, bleibt sie verschlossen. Nur in Marinesoldat Henry Nicol, der jede Nacht vor ihrer Kabine Wache steht, findet sie einen Vertrauten. Eines Tages jedoch holt Frances ausgerechnet der Teil ihrer Vergangenheit ein, vor dem sie ans andere Ende der Welt fliehen wollte...

Meine Meinung:
Zuallerst das, was man als erstes sieht auch wenn es das unwichtigste ist: das Cover! Ich persönlich mag den Stil der Bücher von Jojo Moyes im Rowohlt Verlag sehr. Schade ist nur, dass sie im Regal nebeneinander nicht so schön aussehen. Bei diesem Buch empfinde ich das Cover als sehr gut gelungen. Mich spricht es an und es passt zum Inhalt des Buches - top! Eine ganze Tasche dafür.
Zum Schreibstil: Ich mag den Schreibstil von Jojo Moyes. Wer Bücher von Jojo Moyes kennt: Dieses Buch tanzt nicht aus der Reihe. Für alle die noch kein Buch von ihr kennen. Ich empfinde den Schriebstil als sehr flüssig und ansprechend. Ich lese häufig ein Weilchen und merke gar nicht wie viel Zeit tatsächlich vergangen ist weil der Schreibstil es schafft mich sehr stark in die Geschichte zu ziehen. Auch hierfür eine ganze Tasche.
Zur Geschichte lässt sich sagen, dass ich die Thematik wahnsinnig interessant fand und nun das Bedürfnis habe viel mehr dazu zu lesen. Anfangs war ich sehr unsicher, ob das Buch mir gefallen wird, weil ich nicht so recht wusste um was es nun eigentlich geht. Gerade am Anfang haben mich die vielen Personen auch verwirrt. Als ich dann ein wenig in der Geschichte drin war, fand ich sie einfach wunderbar. Die Thematik ist wahnsinnig spannend und die Umsetzung einfach toll. Ich mochte die Charaktere sehr und war bis zum Schluss immer wieder überrascht über die Wendungen in der Geschichte. Es ist durchgängig wirklich alles andere als langweilig. Ich vergebe eine ganze Tasche.
Emotional hat mich dieses Buch sehr stark in seine Fänge gezogen. Ich war immer wieder kurz vorm Weinen und konnte gar nicht aufhören zu lesen. Eine ganze Tasche für geballte Emotionen!
Gesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Bis auf den etwas holprigen Beginn habe ich gar nichts auszusetzen und kann es sehr empfehlen! Für mich ist dieses Buch eines der besten von Jojo Moyes. Eine ganze Tasche für den Gesamteindruck.


Sonntag, 21. Februar 2016

Nike Mangold - Finnische Geschichten - Eiskunstlauf für Ungelenke

*** Rezension 147 ***



DANKE an Nike Mangold für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar!

Autor: Nike Mangold Serie: Finnische Geschichten Titel: Eiskunstlauf für Ungelenke Verlag: BoD - Books on Demand ISBN: 9783739245010 Seiten: 24
Preis: 0,49€ Erscheinungsdatum: 16. Februar 2016

Klappentext:
Die verwitwete Essi jagt aus Langeweile gern Schnäppchen im Internet. In Sektlaune gewinnt sie eine Versteigerung, die einige Nummern zu groß für sie ist. Was sie da spontan erworben hat, passt nicht in ein Paketauto. Und damit nicht genug - ein echter Mann ist auch noch Teil des Deals.

Meine Meinung:
Diese Kurzgeschichte ist mit ihren - laut Amazon - 24 Seiten sehr kurzweilig. Erstaunlich, wie viel Inhalt die Autorin dennoch vermitteln kann. Ich vergebe für den Schreibstil eine ganze Tasche. Für eine Standard-Geschichte hätte mir vielleicht das i-Tüpfelchen gefehlt, aber für eine Kurzgeschichte war es einfach perfekt. Die Geschichte fand ich süß, aber vorhersehbar. Zumindest nach der ersten Hürde. Daher eine halbe Tasche für die Geschichte. Ich fand es spannend zu entdecken, was Essi denn da gekauft hat, aber von dem Moment an, als das alles raus war, war sehr deutlich wie es weitergehen wird. Das Cover finde ich schön. Es ist mal was anderes und schlicht-schön. Eine ganze Tasche dafür. Für die Kürze der Geschichte, kamen vergleichsweise viele Emotionen bei mir an. Ich habe mitgefiebert, mitgelitten und mich mitgefreut. Ich muss sagen, dass ich das gar nicht erwartet hatte, da ich in letzter Zeit große Probleme mit dem Mitfühlen hatte und es mir bei Kurzgeschichten normal schwer fällt. Definitiv eine ganze Tasche dafür! Auch für den Gesamteindruck eine ganze Tasche. Auch wenn die Geschichte nicht die Neuerfindung schlechthin war, vergebe ich eine ganze Tasche für den Gesamteindruck, weil ich es erstaunlich finde wie gut diese Kurzgeschichte war. Ich lese gerne mal Kurzgeschichten - vor allem als ebooks. Aber meist fehlt mir dann doch die Tiefe. Das war hier wirklich gar nicht so. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und würde sogar so weit gehen zu behaupten, dass es die beste Kurzgeschichte ist, die ich bisher gelesen habe!
Wenn das Buch auch nur 24 Seiten hat, lohnen die knapp 50Cent sich allemal!

Dienstag, 16. Februar 2016

Laura Jane Arnold - Die Chroniken der Seelenseherin 1 - Das Amulett der Seelentropfen

*** Rezension 144 ***



DANKE an Laura Jane Arnold für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar!

Autor: Laura Jane Arnold Serie: Die Chroniken der Seelenseherin 1 Titel: Das Amulett der Seelentropfen ASIN: B00BWY42Q6 Seiten: 460 Preis: 1,99€

Klappentext: Janlan Alverra lebte zehn Jahre alleine in ihrem Anwesen in Alanien, ein verborgenes Land in dem noch ein letzter Rest Magie existiert. Dort herrscht der skrupellose Zirkel der Seelensammler, der unschuldigen Menschen die Seele entreißt und ihre leeren Körper zurücklässt. Janlans Welt stellt sich auf den Kopf, als genau dies der Mutter ihrer besten Freundin zustößt. Ein altes Erbe erwacht in ihr. Kann sie Keiras Mutter retten und den Zirkel stürzen…

Meine Meinung: Ich habe dieses Buch schnell gelesen wenn man bedenkt wie wenig Zeit ich gerade zum Lesen haben: Langweilig war es also schon mal nicht! Anfangs habe ich mich sehr schwer in dem Buch zurechtgefunden, weil ich keinen Zugang zu der Welt gefunden habe und nicht so richtig verstanden habe worum es eigentlich genau geht. Ich finde das sehr schade, weil das Buch mit der Zeit wirklich toll wird. Die Geschichte ist durchdacht, spannend und hat mich sehr angesprochen. Es war nicht vorhersehbar und schön zu lesen. Eine ganze Tasche für die Geschichte! Der Schreibstil hat mir auch zugesagt. Das Buch war flüssig zu lesen und gut verständlich. Auch dafür eine ganze Tasche. Emotionen kamen bei mir leider keine an. Obwohl die Geschichte und der Schreibstil mir wirklich zugesagt haben, war ich irgendwie nicht so richtig in der Geschichte drin und habe dadurch nicht mitgefiebert. Daher keine Tasche für die Emotionen. Das Cover...mich spricht es nicht an. Ich habe in letzter Zeit viel zu viele Bücher aus diesem Genre gesehen die ziemlich ähnlich aussehen - das stört mich einerseits und andererseits spricht es mich einfach gar nicht an. Die Geschichte hätte so tolle Symbole hergegeben mit denen im Cover gearbeitet hätte werden können - finde ich! Keine Tasche fürs Cover. Für den Gesamteindruck vergebe ich eine halbe Tasche, weil ich das Buch sehr mochte, es aber Schwachpunkte (Emotionen) hat und vor allem, weil ich ein paar Rechtschreibfehler und einen Grammatikfehler(?) entdeckt habe. Ich fühl mich da immer ein bisschen pingelig wenn ich das bemängle, denn klar passiert das beim Tippen eben, aber MICH stört das in Büchern.

Sonntag, 7. Februar 2016

Maya Banks - Slow Burn 2 - Verhängnisvolle Begierde

*** Rezension 140 ***



DANKE an EGMONT LYX Verlag für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar!

Autor: Maya Banks
Serie: Slow Burn 2
Titel: Verhängnisvolle Begierde
Verlag: EGMONT LYX Verlag
ISBN: 9783736300248
Seiten: 444
Preis: 9,99€
Erscheinungsdatum: 04. Februar 2016

Klappentext:
Arial Rochester befindet sich in großer Gefahr: Ein Video ist an die Öffentlichkeit gelangt, das zeigt, wie sie sich vor einer Gruppe gewalttätiger Jugendlicher schützt, indem sie ihre eigentlich streng geheimen telekinetischen Kräfte einsetzt. Jetzt haben es Unbekannte auf sie abgesehen, die Arials außergewöhnliche Gabe für ihre Zwecke missbrauchen wollen. Der Einzige, der sie beschützen kann, ist der Bodyguard Beau Devereaux. Was für Beau zunächst nur ein Job ist, wird schon bald sehr persönlich. Denn seine schöne Klientin weckt ein unwiderstehliches Verlangen in ihm...

Meine Meinung:
Nach dem ersten Band habe ich mir zunächst überlegt ob ich wirklich weiter lesen soll. Zum Glück habe ich es aber getan! Das Buch hat mich wirklich positiv überrascht!
Eine ganze Tasche für das Cover - schlicht aber wunderschön!!!
Der Schreibstil von Maya Banks gefiehl mir bisher immer richtig gut. Bei Band 1 von Slow Burn fand ich ihn nicht sooo gut. Hier war er besser aber immer noch nicht so gut wie in den anderen Büchern, die ich von ihr kenne. Daher eine halbe Tasche dafür. Mich haben im Bezug auf den Schreibstil vor allem die häufigen Wiederholungen von Sätzen gestört.
Emotionen kamen - wie bei Band 1 auch schon - leider GAR KEINE bei mir an. Höchstens noch Langweile. Aus irgendeinem Grund konnte mich dieses Buch einfach nicht packen. Keine Tasche dafür.
Die Geschichte war ganz nett. Besser als in Band 1 aber immer noch nicht überzeugend. Erst passiert nichts und auf einmal alles. Ich mag es auch gar nicht, wenn eine Liebesgeschichte null Tiefe hat. Das war hier leider der Fall. Zwei völlig unbekannte Menschen werden vom Schicksal zusammengeführt und LIEBEN sich SOFORT...ein bisschen mehr Geschichte dazu hätte mich wesentlich mehr angesprochen. Und auch der Rest der Geschichte nichts überzeugendes, aber schon viel besser als in Band 1. Daher eine halbe Tasche.
Für den Gesamteindruck nochmal eine halbe Tasche. Ich war schnell durch, habe mich aber auch sehr gelangweilt. Das Buch war deutlich besser als der Vorgänger aber leider nicht überzeugend. Alles ist nett, aber reicht mir einfach nicht.
Dennoch bin ich sehr gespannt auf Band 3, der im Mai erscheint...vielleicht ist der ja NOCH besser!