Samstag, 31. Dezember 2016

Poppy J. Anderson - New York Titans 14 - Wer will schon einen Footballspieler?

*** Rezension 316 ***



Autor: Poppy J. Anderson
Reihe: New York Titans 14
Titel: Wer will schon einen Footballspieler?
Verlag: Create Space
ISBN: 9781540378392
Seiten: 315
Preis: 10,99€
Erscheinungsdatum: 14. November 2016

Klappentext:
Kelly Slades Leben wäre das perfekte Drehbuch für einen Film, in dem von Sporterfolgen über Drogenkonsum bis zu Haftstrafen alles dabei wäre. Tatsächlich genießt der Quarterback einen so schlechten Ruf in der NFL, dass ihm kein einziges Team nach seinem Gefängnisaufenthalt eine zweite Chance geben will, obwohl er einer der talentiertesten Spieler der gesamten Liga ist.
Einzig die New York Titans pfeifen auf seinen schlechten Ruf und engagieren ihn als Ersatzmann für den amtierenden Quarterback, der jedoch eine bewegte Vergangenheit mit dem ehemaligen Straftäter hat und ihn nur ungern in seinem Team sieht.
Als wären diese Probleme nicht bereits groß genug, muss sich Kelly mit der bildhübschen Skyler auseinandersetzen, die ein gesteigertes Interesse daran hat, mit dem skandalumwitterten Quarterback ein Interview zu führen.
Eigentlich hat Kelly genug von Leuten, die ihre Nase in seine Angelegenheiten stecken, und will einfach nur in Ruhe Football spielen, aber Skyler ist nicht nur extrem hartnäckig, sondern bringt ihn auch zum Lachen, was immerhin schon seit langer Zeit niemandem mehr gelungen ist.

Meine Meinung:
Band 14. Ich habe Poppy eingeholt, zumindest was die New York Titans betrifft.
Auch nach 13 Bänden ist Band 14 wirklich toll. Ich habe es wahnsinnig gerne gelesen, es ist wie Band 13 auch irgendwie anders, aber richtig gut. Ich habe die Bücher ja quasi hintereinander weg gelesen und finde jedes einzelne trotzdem toll. Klare Empfehlung für diese Reihe und insbesondere auch diesen Band!


Jennifer L. Armentrout - Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung

*** Rezension 315 ***



Autor: Jennifer L. Armentrout
Reihe: Dark Elements 3
Titel: Sehnsuchtsvolle Berührung
Verlag: Harper Collins
ISBN: 9783959671224
Seiten: 336
Preis: 39,90€ (Schuber)
Erscheinungsdatum: 05. Dezember 2016

Klappentext:
Roth oder Zayne? Hölle oder Himmel? Beide lieben Layla, und sie muss sich entscheiden. Layla weiß bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Aber während sie noch mit ihrem Gefühlschaos ringt, droht ein höllischer Feind alles zu vernichten, was ihr wichtig ist. Hoffnungslos verstrickt in ein Gespinst aus Lügen und Geheimnissen, bleibt Layla nur die Flucht nach vorn – in einen Krieg, den sie unmöglich allein gewinnen kann…
Meine Meinung:
Cover und Schreibstil wieder gut.
Die Geschichte sehe ich ein wenig zweigespalten. Einerseits fand ich sehr gut, dass es endet wie es endet aber anderseits war es auch so schade, dass die Geschichte schon zu Ende ist und mich konnte der dritte Teil auch einfach am wenigsten begeistern. Ich rate keinesfalls von dieser Reihe ab, da sie wirklich gut ist. Ich bin nur etwas enttäuscht, da sie die bisher schlechteste Reihe von Jennifer L. Armentrout ist und nicht diesen Sucht-Faktor hat wie die anderen Reihen.


Jennifer L. Armentrout - Dark Elements 0,5 - Bittersüße Tränen

*** Rezension 314 ***



Autor: Jennifer L. Armentrout
Reihe: Dark Elements 0,5
Titel: Bittersüße Tränen
Verlag: Harper Collins
ISBN: 9783959671224
Seiten: 128
Preis: 39,90€ (Schuber)
Erscheinungsdatum: 05. Dezember 2016

Klappentext:
Jasmine ist nicht gerade so, wie ein weiblicher Gargoyle zu sein hat: Sie liebt es, in die luftigen Höhen emporzusteigen – und kein männlicher Gargoyle überflog bisher schneller die Adriondacks. Keiner, außer ihrer großen Liebe Dez, der spurlos verschwand! Deshalb ist Jasmine richtig wütend, als er nach drei Jahren wieder auftaucht und nahtlos dort anknüpfen möchte, wo sie aufgehört haben. Doch so leicht will sie es ihm nicht machen: Sieben Tage voller Gefahren und bittersüßer Versuchung…

Meine Meinung:
Ich habe diesen Zwischenband nach Band 2 gelesen, weil mir dies geraten wurde. Ich muss sagen, dass ich mir nicht 100% sicher bin wozu ich raten soll. Zeitlich spielt es vor Band 1 aber man spoilert sich in Bezug auf die Geschichte bis inklusive Band 2 wenn man diese Kurzgeschichte vor Band 1 liest. Andersrum spoilert man sich aber auch ein wenig wenn man es nach Band 1 liest. Aber ich denke dass der Spoiler der in dieser Kurzgeschichte enthalten ist deutlich bedeutender ist als der Spoiler der sich in Band 1 in Bezug auf diese Kurzgeschichte befindet. Daher: Lest es nach Band 2.
Ich mochte die Geschichte sehr, so sehr, dass ich sie bisher am Besten in dieser Reihe fand.


Poppy J. Anderson - New York Titans 13 - Gleich & gleich küsst sich gern

*** Rezension 313 ***



Autor: Poppy J. Anderson
Reihe: New York Titans 13
Titel: Gleich & gleich küsst sich gern
Verlag: Create Space
ISBN: 9781530874675
Seiten: 376
Preis: 11,94€
Erscheinungsdatum: 04. April 2016

Klappentext:
Willow Fielding hat ein Problem:
Sie ist New Yorkerin und lässt sich daher weder von gegen Schaufenster urinierenden Obdachlosen abschrecken noch lässt sie sich gerne herumkommandieren – auch nicht von triebgesteuerten Chefs, die ihr an die Wäsche gehen und nach einem grandiosen Wochenende die Kündigung ins Postfach legen wollen!
Sowieso hält sie die Männerwelt für ziemlich eigenartig, schließlich scheint es so, als begnügten sich selbst intelligente Männer nur noch mit Frauen, die den IQ eines aufgetauten Toastbrots besitzen und den eigenen Namen nur mit einem Rechtschreibprogramm schreiben können.
Matt Willis, den Willow durch ihren zukünftigen Footballschwager Eddie kennenlernt, gehört eindeutig zu dieser Sorte Mann. Schließlich führt er bei jeder Gelegenheit ein anderes Dummchen am Arm spazieren, das an seinen Lippen hängt.
Frustriert beschließt Willow, genau dieses Thema in ihrer nächsten Kolumne zu verarbeiten. Dass sie damit in ein Wespennest sticht und sich ausgerechnet Matts Aufmerksamkeit sichert, führt zu einigen interessanten Begebenheiten

Meine Meinung:
Dieser Band der Reihe ist wieder einer von denen die herausstechen. Es ist immer noch Poppy J. Anderson und immer noch New York Titans Reihe. Aber dieses Buch ist besonders gut und vor allem zeigt es, dass die Reihe auch noch nach 13 Bänden einfach gut ist!


Jennifer L. Armentrout - Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht

*** Rezension 312 ***



Autor: Jennifer L. Armentrout
Reihe: Dark Elements 2
Titel: Eiskalte Sehnsucht
Verlag: Harper Collins
ISBN: 9783959671224
Seiten: 409
Preis: 39,90€ (Schuber)
Erscheinungsdatum: 05. Dezember 2016

Klappentext:
Layla vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonenprinzen, der sich in ihr Herz geschlichen hat. Ihr bester Freund Zayne kann sie nicht über den Verlust hinwegtrösten. Und dass ihre sonst so fürsorglichen Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Da entdeckt Layla plötzlich neue Kräfte an sich – und Roth taucht wieder auf. Aber bevor sie das Wiedersehen feiern können, bricht die Hölle los…

Meine Meinung:
Band 2 war sehr ähnlich wie Band 1. Cover, Schreibstil und Geschichte gut. Je eine ganze Tasche.
Aber so richtig konnte mich das Buch nicht fesseln und ich finde den Klappentext richtig schlimm bezüglich des RIESIGEN Spoilers. Daher für Emotionen und den Gesamteindruck je nur eine halbe Tasche.


Poppy J. Anderson - New York Titans 12 - Spiel ins Herz

*** Rezension 311 ***



Autor: Poppy J. Anderson
Reihe: New York Titans 12
Titel: Spiel ins Herz
Verlag: Create Space
ISBN: 9781517692780
Seiten: 297
Preis: 09,96€
Erscheinungsdatum: 07. Oktober 2015

Klappentext:
Mit der Liebe ist es wie mit einer Trainingspause im Football: Man kann sie nicht erwarten, genießt sie in vollen Zügen und hat am Ende einige Kilos mehr auf den Rippen. Eddie Goldberg, Strong Safety der New York Titans, kann ein Lied davon singen, jedenfalls was die Gewichtszunahme betrifft. Liebestechnisch sieht es bei ihm dagegen eher mager aus - bis er Ava trifft, die nicht nur eine begnadete Konzertpianistin ist, sondern ebenfalls eine ziemlich große Schwäche für Kuchen hat.
Eddie ist bezaubert, kann jedoch nicht verstehen, weshalb die hübsche Frau mit den großen Augen auf seine Annäherungsversuche zurückhaltend reagiert. Während er denkt, dass ihre Zurückhaltung mit ihm zu tun hat, und sich deshalb nur mit Mühe und Not von einem Frustessen abhalten kann, hat Ava jedoch ganz andere Gründe, um auf Abstand zu gehen, obwohl auch sie Eddie einfach zum Anbeißen findet
.

Meine Meinung:
Cover perfekt, Schreibstil sehr gut, Geschichte gut, ich habe es gerne gelesen, Gesamteindruck: gut!


Jennifer L. Armentrout - Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen

*** Rezension 310 ***



Autor: Jennifer L. Armentrout
Reihe: Dark Elements 1
Titel: Steinerne Schwingen
Verlag: Harper Collins
ISBN: 9783959671224
Seiten: 367
Preis: 39,90€ (Schuber)
Erscheinungsdatum: 05. Dezember 2016

Klappentext:
Nichts wünscht sich Layla sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst revht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Roth gerettet…und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!

Meine Meinung:
Seitdem ich J.L. Armentrout für mich entdeckt habe, habe ich mich schon auf diese Reihe gefreut. Der Schuber hat gewonnen, da er die Kurzgeschichte als Print enthält und billiger ist. Leider sind die Cover nicht so schön wie die der Hardcoverausgabe. Insgesamt für das Cover aber dennoch eine ganze Tasche. Es ist anders und passt.
Der Schreibstil hat mich nicht enttäuscht, ich mag die Autorin und ihren Schreibstil sehr und finde dass dieser erste Teil wieder sehr gut gelungen ist. Eine ganze Tasche.
Die Geschichte ist spannend und ich mag die Welt sehr, es ist wie die Lux-Reihe Urban-Fantasy, aber die Wesen sind sehr interessant und ich bin gespannt wohin die Geschichte noch führt. Eine ganze Tasche.
Aus mir noch unerklärlichen Gründen konnte mich dieses Buch nicht so sehr fesseln wie ich es von Jennifer L. Armentrout gewohnt bin. Ich habe es gerne gelesen aber ich hatte nicht dieses „Sucht-Gefühl“ wie bei ihren anderen Büchern. Daher nur eine halbe Tasche.
Insgesamt fand ich dieses Buch aber wirklich gut und freue mich auf die nächsten Teile. Eine ganze Tasche.


Freitag, 23. Dezember 2016

Poppy J. Anderson - New York Titans 11 - Cheerleader küsst man nicht

*** Rezension 309 ***



Autor: Poppy J. Anderson
Reihe: New York Titans 11
Titel: Cheerleader küsst man nicht
Verlag: Create Space
ISBN: 9781508719410
Seiten: 309
Preis: 10,94€
Erscheinungsdatum: 03. März 2015

Klappentext:
Wenn Taylor Roberts drei Wünsche frei hätte, würde sie die ersten beiden selbstlos dafür einsetzen, den Hunger auf der Welt zu bekämpfen und Frieden zu stiften. Den dritten Wunsch würde sie jedoch völlig egoistisch für sich selbst verwenden, um den Tag aus ihrem Gedächtnis zu streichen, an dem sie Ian Carlisle begegnet ist.
Selbst Jahre nach ihrer ersten Begegnung lässt sich die Erinnerung an sein strahlendes Lächeln, seine charmanten Worte und seinen verlogenen, verdammenswerten und verabscheuungswürdigen Charakter einfach nicht abschütteln.
Als der Wide Receiver ausgerechnet zu dem Verein wechselt, bei dem Taylor als Cheerleader die Footballspieler anfeuert, wird ihr ganz persönlicher Albtraum Realität. Doch das erste Treffen mit ihm läuft anders ab, als sie es sich vorgestellt hat – Ian Carlisle scheint völlig vergessen zu haben, was auf dem College passiert ist, und geht davon aus, dass Taylor als Cheerleader Freiwild für den neuen Star der New York Titans ist.
Jedoch ist Taylor längst nicht mehr das verschüchterte Mädchen von damals und haut ihm die Starallüren um die Ohren, dass ihm Hören und Sehen vergeht.

Meine Meinung:
Wie nach Band 10,5 zu erwarten war geht es in Band 11 um Taylor.
Ich finde diesen Band den bisher schlechtesten Band der Reihe, da ich zum Einen das Cover furchtbar finde – es passt sehr gut aber dieses Gesicht! – und zum Anderen mir die Geschichte arg flach ist. Taylor hasst Ian richtig und plötzlich puff – gefühlt zumindest. Mich hat das einfach genervt. Daher ziehe ich bei Cover, Emotionen und Geschichte je eine halbe Tasche ab.


Jennifer L. Armentrout - Dreh dich nicht um

*** Rezension 308 ***



Autor: Jennifer L. Armentrout
Titel: Dreh dich nicht um
Verlag: Heyne
ISBN: 9783453269392
Seiten: 384
Preis: 12,99€
Erscheinungsdatum: 12. Mai 2014

Klappentext:
Vier Tage war Samantha verschwunden. Seitdem hat sie das Gedächtnis verloren und ist eine Fremde in ihrem eigenen Leben. Für Carson hingegen ist Samanthas neues Wesen das pure Glück, denn bisher hat ihm die schöne und reiche Highschool-Prinzessin die Schule zur Hölle gemacht. Doch als sich zeigt, dass hinter dem Verschwinden Samanthas ein tödliches Geheimnis steckt, fürchtet Carson, sie für immer zu verlieren, kaum dass er ihr Herz gewinnen konnte…

Meine Meinung:
Ein Thriller. Tatstächlich, ja. Das ist normalerweise so gar nicht mein Genre aber es ist von Jennifer L. Armentrout. Ich musste es einfach lesen!
Der Schreibstil hat mir wieder sehr zugesagt, ich habe das Buch total gerne gelesen und bin nur so durchgeflogen. Das ein oder andere Mal hat es mich schon gegruselt, weil es wie alle Bücher so geschrieben ist, dass man sich so richtig im Buch verliert, aber ich wollte auch unbedingt wissen wie es weitergeht und war dann schnell durch. Für Schreibstil und Emotionen je eine Tasche.
Die Geschichte ist richtig gut gemacht, man kann ein bisschen was erahnen, aber ich war dennoch total überrascht von der Auflösung. Eine ganze Tasche.
Das Cover ist das einzige, dass ich ein wenig bemängele…es hat einfach so gar nichts mit dem Inhalt zu tun, und es gibt einige Möglichkeiten das Cover mit einem anderen Gegenstand zu gestalten, der eine Verbindung zur Geschichte hat. Keine Tasche.
Insgesamt fand ich das Buch einfach toll. Es ist Armentrout durch und durch und ich liebe ihre Bücher einfach! Ich muss auch sagen, dass es schon ein bisschen gruslig ist, aber ich bin der größte Angsthase auf der ganzen Welt und habe es gut überlebt! Traut euch dran! Eine ganze Tasche.
Ein bisschen schade finde ich, dass bald eine neue Auflage davon erscheinen soll…schade, weil es so unnötig ist. Natürlich wird es dann mehr wahrgenommen und mehr gekauft aber ich fände Werbung für diese Ausgabe wesentlich angebrachter.


Sonntag, 18. Dezember 2016

Poppy J. Anderson - New York Titans 10,5 - Liebe; Krise, Footballspiele

*** Rezension 307 ***



Autor: Poppy J. Anderson
Reihe: New York Titans 10,5
Titel: Liebe; Krise, Footballspiele
Verlag: Create Space
ISBN: 9781505832938
Seiten: 182
Preis: 7,96€
Erscheinungsdatum: 29. Dezember 2014

Klappentext:
Footballspieler sind seltsame Gestalten. Auf dem Spielfeld scheinen sie weder Tod noch Teufel zu fürchten, doch wenn es um solch profane Dinge wie Feiertage mit den Schwiegereltern in spe oder Hochzeitsvorbereitungen geht, flippen sie völlig aus. Die New York Titans bilden dabei keine Ausnahme. Vor allem Blake O’Neill, Dupree Williams, Tom Peacock und Julian Scott können davon ein Lied singen. Insbesondere die liebe Verwandtschaft schafft es, sie die Nerven verlieren und zu Wracks mutieren zu lassen.
Da ist es kein Wunder, wenn es untereinander heiß hergehen kann. Glücklicherweise wissen sie, wie man selbst in Krisensituationen einen kühlen Kopf bewahrt, um schlussendlich den Ball in die Endzone bringen zu können.

Meine Meinung:
Witzigerweise geht es in diesem dritten Sonderband wieder um die Weihnachtsfeiertage. Ich finde es ein bisschen schade, dass die Kapitel durchnummeriert und nicht mit den Namen der Spieler überschrieben sind, denn sonst wäre es perfekt. Schreibstil, Cover, Geschichte wie immer perfekt. Und am Ende ein fieser Cliffhanger! Ich bin sehr gespannt auf Band 11 und froh, nicht auf den Erscheinungstermin warten zu müssen und es auch schon da zu haben.


Anna Todd - After 7 - Nothing less

*** Rezension 306 ***



Danke an den Heyne Verlag für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar.

Autor: Anna Todd
Reihe: After 7
Titel: Nothing less
Verlag: Heyne
ISBN: 9783453419711
Seiten: 332
Preis: 12,99€
Erscheinungsdatum: 12. Dezember 2016

Klappentext:
Landons Leben in New York ist ein abgefahrenes Abenteuer. Noch immer steht er zwischen zwei ganz unterschiedlichen Frauen: Mit Dakota verbinden ihn die Vergangenheit und viele besondere Erfahrungen. Nora zieht ihn magisch an und fasziniert ihn auf eine Art und Weise, die ihn irritiert. Doch für wen soll er sich entscheiden? Ist es seine Geschichte, die zählt, oder sein Verlangen?

Meine Meinung:
Nachdem ich Band 1 ja nicht so gut fand, hatte ich gar nicht so viel Lust dieses Buch zu lesen. Als ich dann aber angefangen habe zu lesen hat es mich total in seinen Bann gezogen. Die Geschichte fand ich ehrlich gesagt ziemlich abstrus und irgendwie auch nervig. Keine Tasche. Aber es war toll geschrieben, hat Lust auf mehr gemacht. Eine ganze Tasche. Ich kann es gar nicht so richtig gut erklären, aber ich hatte das Gefühl, dass ich mich bei diesem Band wieder so richtig reindenken konnte und ich, auch wenn ich das meiste gar nicht so logisch fand, total in der Geschichte war. Eine ganze Tasche. Das Cover ist immer noch einfach wunderschön und passt wieder perfekt zur Reihe. Eine ganze Tasche.
Insgesamt als wieder ein wirklich tolles Buch. Etwas hat mich nach Band 1 dazu bewegt weiterzulesen und ich bereue es gar nicht. Nach Band 1 hätte ich eher davon abgeraten weiterzulesen, kann jetzt aber allen After-Fans empfehlen: LEST WEITER! Auch wenn ich immer noch finde, dass der Landon aus Nothing more/less nicht zu dem Landon aus After passt. Eine halbe Tasche.


Freitag, 16. Dezember 2016

Poppy J. Anderson - New York Titans 10 - Küss mich du Vollidiot

*** Rezension 305 ***



Autor: Poppy J. Anderson
Reihe: New York Titans 10
Titel: Küss mich du Vollidiot
Verlag: Create Space
ISBN: 9781502596642
Seiten: 305
Preis: 9,95€
Erscheinungsdatum: 03. Oktober 2014

Klappentext:
Blake O’Neill ist ein Rüpel, ein Macho, ein widerlicher Kerl ... ein Footballspieler! Jedenfalls denkt das Madison, die er vor den Augen unzähliger Menschen zu Tode blamiert hat. Leider wird sie ihn einfach nicht mehr los und fährt schwere Geschütze auf, um ihm klarzumachen, dass sie kein Interesse an einem oberflächlichen, großkotzigen und selbstherrlichen Typen wie ihm hat - selbst wenn er ein sehr heißer oberflächlicher, großkotziger und selbstherrlicher Typ ist, dessen Lächeln ihr viel zu schnell und viel zu oft weiche Knie beschert. Je öfter sie ihn abblitzen lässt, desto besser lernt sie ihn kennen und bemerkt, dass Vollidioten ziemlich coole Typen sein können. Doch hinter Blakes Fassade steckt noch sehr viel mehr …

Meine Meinung:
Die ganze Zeit über in der ich diese Reihe wegsuchte, war es mein Horror, dass es irgendwann ein Buch geben könnte in dem es um Blake geht. Ich muss aber sagen, dass ich angenehm überrascht war. Blake konnte mich in diesem Band wirklich für sich gewinnen. Im Gegensatz zu den anderen Bänden war er hier ein wirklich cooler Kerl. Seine Verwandlung ging mir ein bisschen zu schnell, dafür ist das Cover perfekt. Das gleicht es aus.


J. Lynn - Tempting Love 1 - Hände weg vom Trauzeugen

*** Rezension 304 ***



DANKE an den LYX Verlag für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar!

Autor: J. Lynn
Reihe: Tempting Love 1
Titel: Hände weg vom Trauzeugen
Verlag: LYX
ISBN: 9783736303645
Seiten: 200
Preis: 9,00€
Erscheinungsdatum: 09. Dezember 2016

Klappentext:
Was Madison Daniels auch versucht, Chase Gamble geht ihr einfach nicht aus dem Kopf. Wie auch, bei seiner charmanten Art und einem Lächeln, das verboten gehört - wie eigentlich alles an ihm. Und seit Chase ihr deutlich zu verstehen gegeben hat, dass Beziehungen für ihn ein rotes Tuch sind, geraten sie bei jeder Gelegenheit aneinander. Da Chase jedoch der Trauzeuge ihres Bruders ist, wollen beide das Kriegsbeil wenigstens für die paar Tage begraben - bis sie erfahren, dass das Hotel völlig ausgebucht ist und sie sich eine romantische Hochzeitssuite teilen müssen…

Meine Meinung:
Als ich das Buch in den Händen hatte war ich total erstaunt wie dünn es ist. Eigentlich total schade, aber ich finde das zeigt wieder wie gut Jennifer L. Armentrout/J. Lynn ist. Die Geschichte war gut, aber länger gezogen wäre es zu viel geworden. Die genau 200 Seiten waren da schon die bessere Entscheidung. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, besonders die Charaktere waren toll. Ich freue mich schon darauf sie in Band 2 und 3 wieder zu lesen. Gegen Ende war es mir dann ein bisschen zu sehr Kaugummi, die letzte Wende bzw. die vorletzte hätte nicht mehr unbedingt sein müssen. Eine ganze Tasche.
Der Schreibstil war in diesem Band wie bisher in jedem Buch sehr gut. Spannend, gut zu lesen, macht Lust auf mehr. Eine ganze Tasche.
Ich habe das Buch sehr gerne gelesen, vor allem weil es kurz, aber passend zur Geschichte war. Eine ganze Tasche.
Das Cover ist mal was anderes, ein wenig kitschig – das kommt aber auch durch das rosa, Band 2 in grün ist deutlich weniger kitschig – aber ein bisschen passend zur Geschichte und daher einfach gut. Eine ganze Tasche.
Ich freue mich sehr, dass wieder eine Reihe von Jennifer L. Armentrout/J. Lynn übersetzt wurde/wird und mochte diesen ersten Band als Auftakt sehr! Eine ganze Tasche. Ich freue mich schon auf den zweiten Band der im Juni erscheinen soll und hoffe dass es bald einen Termin für den dritten Band gibt. Von der Geschichte her und dem englischen Reihennamen gehe ich davon aus, dass dies eine Trilogie wird. Der dritte Band ist auf englisch auch schon seit 2014 erschienen.


Poppy J. Anderson - New York Titans 9 - Hände weg vom Quarterback

*** Rezension 303 ***



Autor: Poppy J. Anderson
Reihe: New York Titans 9
Titel: Hände weg vom Quarterback
Verlag: Create Space
ISBN: 9781500563783
Seiten: 343
Preis: 9,95€
Erscheinungsdatum: 17. Juli 2014

Klappentext:
Mitch Cahill war ein grandioser Quarterback und gefeierter Footballgott, der alles besaß, was er sich nur hätte wünschen können. Doch einige Auswärtsspiele, Groupies und eine Knieverletzung später ist er geschieden und muss sich vom Profifootball sowie von den New York Titans verabschieden. Letzteres macht ihm nichts aus, aber die Trennung von seiner Exfrau hat er auch nach vier Jahren kaum verwunden und tut sich schwer damit, wieder eine Beziehung einzugehen. Dank eines Postens als Geschäftsführer in seinem alten Verein ist er jedoch so abgelenkt, dass sein Liebesleben kaum von Belang für ihn ist. Vor allem als er bei der Arbeit mit Avery Lancaster aneinandergerät, schweifen seine Gedanken immer wieder zu der herrischen und unbeschreiblich hübschen Frau ab, die ihn bei ihrer ersten Begegnung einen abgehalfterten Ex-Footballspieler genannt hat. Es widerstrebt ihm aus tiefstem Herzen, mit dieser Furie zusammenzuarbeiten, doch es bleibt ihm nichts anderes übrig. Sobald Mitch erkennt, wie sie wirklich ist, und er ihre weiche Seite entdeckt, ist er hin und weg. Aber schafft er es auch, Averys Vertrauen zu gewinnen?

Meine Meinung:
Band neun wie auch schon alle acht vorgegangen: top!
Ich kann euch die Reihe nur empfehlen! Selbst wenn man sie relativ schnell hintereinander weg liest sind sie wirklich gut und es wird nicht langweilig. Wenn man sie mit ein bisschen Abstand liest ist es perfekt, aber bis dahin hat Poppy wahrscheinlich 10 neue geschrieben.