Samstag, 14. Januar 2017

Poppy J. Anderson - Taste of Love 1 - Geheimzutat Liebe

*** Rezension 321 ***


Danke an den Bastei Lübbe Verlag für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar!

Autor: Poppy J. Anderson
Reihe: Taste of Love 1
Titel: Geheimzutat Liebe
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 9783404174683
Seiten: 378
Preis: 12,90€
Erscheinungsdatum: 13. Januar 2017

Klappentext:
Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel - doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?

Meine Meinung:
Als ich erfahren habe, dass eine neue Reihe von Poppy J. Anderson bei Bastei Lübbe erscheint habe ich mich sehr gefreut. Die Bücher von Poppy sind leichte(!) Liebesromane aber ich mag sie total gerne und finde ihren Erfolg absolut verdient. Dass nun (erneut) ein Verlag darauf aufmerksam geworden ist, freut mich sehr für sie und für mich (viele neue Bücher…)
Witzigerweise geht es in der Taste of Love Reihe ums Kochen. Witzig weil es nach der New York Titans Reihe nun schon die zweite Reihe ist über die mein Mann freiwillig mit mir spricht, da ihn das Nebenthema interessiert. Ich muss sagen, ich habe mit Kochen so gar nichts am Hut und ich fand es dennoch wunderbar. Es ist also was für alle…sowohl die Kochliebhaber als auch die Kochhasser kommen auf ihre Kosten.
Die Charaktere waren wie ich es von der Autorin gewöhnt bin stimmig und es hat großen Spaß gemacht das Buch zu lesen. Sie ist ihrem Schreibstil treu geblieben und die Geschichte macht Lust auf mehr.
Der zweite Band erscheint ja zum Glück schon im Februar.
Ich finde diese neue Reihe inhaltlich absolut klasse, und auch das Cover total schick und passend. Bis hier habe ich absolut nichts an diesem Buch auszusetzen und kann es absolut empfehlen. Egal ob es das erste Buch oder das 20. ist das ihr lest. Es lohnt sich weil es ein toller Auftakt für die neue Reihe ist und Lust auf mehr macht.
Einziges Manko: Der Buchrücken ist unwahrscheinlich empfindlich. Ich lese wirklich sehr vorsichtig und plötzlich war da eine fühlbare, wenn auch nicht sichtbare, Leserille. Das ist definitiv ein Luxusproblem aber ich finde es sehr ärgerlich, da es viel zu leicht passiert und für dieses großartige Buch zu diesem Preis wäre ein kleines bisschen besseres Material meiner Meinung nach dann doch angebracht gewesen. Dennoch: Klare Lese- und Kaufempfehlung!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen